Skip to main content

Ziegel­industrie Schweiz ist der Verband der Schweizer Ziege­leien. Wir fördern nach­hal­tiges und viel­ge­stal­tiges Bauen mit Back­steinen und Tondach­zie­geln, weil wir der Über­zeu­gung sind: Der Ton macht den Charakter.

840

Tonnen Back­steine werden täglich in der Schweiz produ­ziert

83

Prozent des Inland­ver­brauchs an Back­steinen stammt aus Schweizer Produk­tion

260

Tonnen Dach­ziegel werden täglich in der Schweiz produ­ziert

10

Vorteile kombi­niert man clever nur mit Tonbau­stoffen … mehr erfahren

840

Tonnen Back­steine werden täglich in der Schweiz produ­ziert

83

Prozent des Inland­ver­brauchs an Back­steinen stammt aus Schweizer Produk­tion

260

Tonnen Dach­ziegel werden täglich in der Schweiz produ­ziert

10

Vorteile kombi­niert man clever nur mit Tonbau­stoffen … mehr erfahren

10

Vorteile kombi­niert man clever nur mit Tonbau­stoffen … mehr erfahren

Inspi­ra­tion

Gut für die Schweiz

Die Anfor­de­rungen an Baupro­jekte sind heute höher denn je. Wer nicht zu viele Kompro­misse eingehen will, nutzt Mate­ria­lien, die zahl­reiche posi­tive Eigen­schaften in sich vereinen. Tonbau­stoffe sind hier die erste Wahl.

mehr

Enga­ge­ment

Nach­haltig bauen

Tonbau­stoffe bewähren sich seit jeher als natür­li­ches und viel­sei­tiges Bauma­te­rial. Unsere Mitglie­der­firmen stellen daraus charak­ter­starke Produkte her: mit Respekt für Umwelt und Mensch. Arbeiten Sie mit uns an Netto Null.

mehr

Verband

Mauer­werks­hand­buch

Schon gewusst? Das «Nach­schla­ge­werk für die Hosen­ta­sche» ist auch digital verfügbar. Stets griff­be­reit, verbindet es fach­li­ches Know-how mit einer komfor­ta­blen Such­funk­tion und der Möglich­keit, Inhalte zu teilen.

mehr

Filter

Kolumne «Baublatt»

Vor dem Hinter­grund der zuneh­menden Dekar­bo­ni­sie­rung der Schweizer Bauwirt­schaft sowie der stei­genden Bedeu­tung der Nach­hal­tig­keit…

Merk­blatt «Gut für die Schweiz»

Baustoffe müssen bezahlbar und funk­tional sein. Zu einer lang­fri­stigen Perspek­tive bei der Mate­ri­al­wahl gehören aber…

ETH Foun­da­tion

Mit einer jähr­lich wieder­keh­renden Dona­tion unter­stützt Ziegel­industrie Schweiz die ETH Foun­da­tion und hat so die…

Grüne Zukunft

Es ist ein Projekt der Super­la­tive. Auf der 13.624 qm grossen Dach­fläche des Dach­zie­gel­werkes in…
Wir nehmen Stellung zu den für die Branche wichtigen politischen Geschäften ✏. Aktuell läuft das Vernehmlassungsverfahren zur Verordnung über die Vorbereitung und Umsetzung der Solidaritätsmassnahmen zur Gewährleistung der Gasversorgung. Wir haben uns bereits zum zugrundeliegenden Abkommen über Solidaritätsmassnahmen zur Gewährleistung der sicheren Gasversorgung der Schweiz, Deutschland und Italien geäussert. Ziel des Abkommens ist es, die Versorgung der Privathaushalte und anderer geschützter Verbraucher im Falle einer schweren Mangellage im Bereich Gas in den Partnerländern des Abkommens sicherzustellen. Einerseits bedeutet dies, dass die energieintensiven Industrien bei einem Solidaritätsersuchen der Schweiz nicht profitieren. Andererseits führt die Gewährung aber dazu, dass die gasintensiven Industrien auch in Abwesenheit einer schweren Mangellage innerhalb der Schweiz von staatlichen Massnahmen betroffen wären und damit in ihrer Produktion erheblich oder gar vollständig eingeschränkt werden könnten. Das Abkommen verweist hierzu im Falle der Schweiz auf das Landesversorgungsgesetz, welches eine mögliche Entschädigung durch den Bund vorsieht. Für Ziegelindustrie Schweiz ist klar, dass solche Entschädigungen im Falle von hoheitlichen Massnahmen zwingend auszurichten sind und eine solche die vollen Kosten inklusive der entgangenen Produktionskapazitäten sowie die Kosten möglicher Schäden an den Produktionsanlagen abzudecken hat. Unsere Stellungnahme findest Du unter "Politik" auf unserer Website ➡️ Link in der Bio.

#Gasversorgung #Gas #Versorgungssicherheit #Energie

Wir nehmen Stel­lung zu den für die Branche wich­tigen poli­ti­schen Geschäften ✏. Aktuell läuft das Vernehm­las­sungs­ver­fahren zur Verord­nung über die Vorbe­rei­tung und Umset­zung der Soli­da­ri­täts­mass­nahmen zur Gewähr­lei­stung der Gasver­sor­gung. Wir haben uns bereits zum zugrun­de­lie­genden Abkommen über Soli­da­ri­täts­mass­nahmen zur Gewähr­lei­stung der sicheren Gasver­sor­gung der Schweiz, Deutsch­land und Italien geäus­sert. Ziel des Abkom­mens ist es, die Versor­gung der Privat­haus­halte und anderer geschützter Verbrau­cher im Falle einer schweren Mangel­lage im Bereich Gas in den Part­ner­län­dern des Abkom­mens sicher­zu­stellen. Einer­seits bedeutet dies, dass die ener­gie­in­ten­siven Indu­strien bei einem Soli­da­ri­täts­er­su­chen der Schweiz nicht profi­tieren. Ande­rer­seits führt die Gewäh­rung aber dazu, dass die gasin­ten­siven Indu­strien auch in Abwe­sen­heit einer schweren Mangel­lage inner­halb der Schweiz von staat­li­chen Mass­nahmen betroffen wären und damit in ihrer Produk­tion erheb­lich oder gar voll­ständig einge­schränkt werden könnten. Das Abkommen verweist hierzu im Falle der Schweiz auf das Landes­ver­sor­gungs­ge­setz, welches eine mögliche Entschä­di­gung durch den Bund vorsieht. Für Ziegel­industrie Schweiz ist klar, dass solche Entschä­di­gungen im Falle von hoheit­li­chen Mass­nahmen zwin­gend auszu­richten sind und eine solche die vollen Kosten inklu­sive der entgan­genen Produk­ti­ons­ka­pa­zi­täten sowie die Kosten mögli­cher Schäden an den Produk­ti­ons­an­lagen abzu­decken hat. Unsere Stel­lung­nahme findest Du unter «Politik» auf unserer Website ➡️ Link in der Bio.

#Gasver­sor­gung #Gas #Versor­gungs­si­cher­heit #Energie

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Dekarbonisierung der Schweizer Bauwirtschaft und des Schweizer Gebäudeparks sowie der steigenden Bedeutung der Nachhaltigkeit von Baustoffen, bietet Ton als heimischer, natürlicher und bewährter Baustoff ein enormes Potenzial🌍. Benjamin Schmid, Geschäftsführer Ziegelindustrie Schweiz, erläutert in der aktuellen Ausgabe vom Baublatt, warum das so ist. Den ➡️Link zu seiner Kolumne «Made in Switzerland» findest Du in der Bio.

***

Dans le contexte de la décarbonisation croissante du secteur suisse de la construction et du parc immobilier suisse, ainsi que de l'importance croissante de la durabilité des matériaux de construction, l'argile, en tant que matériau de construction local, naturel et éprouvé, offre un énorme potentiel🌍. Benjamin Schmid, directeur général de l'Industrie suisse de la terre cuite, explique pourquoi dans le dernier numéro de Baublatt. Vous trouverez le ➡️Link de sa rubrique "Made in Switzerland" dans le bio (en allemand).

#Kolumne 'Baublatt #Nachhaltigkeit #BaustoffTon #Ziegelindustrie #Dekarbonisierung #Swissmade

Vor dem Hinter­grund der zuneh­menden Dekar­bo­ni­sie­rung der Schweizer Bauwirt­schaft und des Schweizer Gebäu­de­parks sowie der stei­genden Bedeu­tung der Nach­hal­tig­keit von Baustoffen, bietet Ton als heimi­scher, natür­li­cher und bewährter Baustoff ein enormes Poten­zial🌍. Benjamin Schmid, Geschäfts­führer Ziegel­industrie Schweiz, erläu­tert in der aktu­ellen Ausgabe vom Baublatt, warum das so ist. Den ➡️Link zu seiner Kolumne «Made in Switz­er­land» findest Du in der Bio.

***

Dans le contexte de la décar­bo­ni­sa­tion crois­s­ante du secteur suisse de la cons­truc­tion et du parc immo­bi­lier suisse, ainsi que de l‹importance crois­s­ante de la dura­bi­lité des maté­riaux de cons­truc­tion, l‹argile, en tant que maté­riau de cons­truc­tion local, naturel et éprouvé, offre un énorme poten­tiel🌍. Benjamin Schmid, direc­teur général de l‹Industrie suisse de la terre cuite, explique pour­quoi dans le dernier numéro de Baublatt. Vous trou­verez le ➡️Link de sa rubrique «Made in Switz­er­land» dans le bio (en alle­mand).

#Kolumne ‹Baublatt #Nach­hal­tig­keit #BaustoffTon #Ziegel­industrie #Dekar­bo­ni­sie­rung #Swiss­made

Wer ein nachhaltiges Gebäude bauen will, muss ein Augenmerk auf die Materialwahl legen🧐. Gefragt sind Baustoffe, die nebst den funktionalen Kriterien auch die Ansprüche von Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt erfüllen. Die Hersteller von Schweizer Tonbaustoffen berücksichtigen diese Aspekte, indem sie regionale Wertschöpfung und Arbeitsplätze schaffen. Sie pflegen einen schonenden Umgang mit den Ressourcen, mit der Landschaft und mit der Natur. Und: Die Ziegeleien investieren in die Berufsbildung und fördern die Innovation am Werkplatz Schweiz. Kurzum: Sie sind gut für unser Land. Mehr erfährst Du im aktuellen Fokusthema "Gut für die Schweiz" ➡️ Link "Fokus" in der Bio

***

Quiconque souhaite construire un bâtiment durable doit prêter attention🧐au choix des matériaux. Ils doivent à la fois remplir des critères fonctionnels et répondre aux exigences économiques, sociales et environnementales. Les fabricants suisses de produits en terre cuite prennent en compte ces aspects: ils créent de la valeur et des emplois au niveau régional, utilisent les ressources d’une manière respectueuse de l’environnement et encouragent l’innovation de la place industrielle suisse. En bref: ils sont bons pour notre pays. Pour en savoir plus, consultez le thème spécial "Bon pour la Suisse". ➡️ Lien "Fokus" dans la bio.

#Swissmade #Inspiration #Tonbaustoffe #Fachinformation

Wer ein nach­hal­tiges Gebäude bauen will, muss ein Augen­merk auf die Mate­ri­al­wahl legen🧐. Gefragt sind Baustoffe, die nebst den funk­tio­nalen Krite­rien auch die Ansprüche von Wirt­schaft, Gesell­schaft und Umwelt erfüllen. Die Hersteller von Schweizer Tonbau­stoffen berück­sich­tigen diese Aspekte, indem sie regio­nale Wert­schöp­fung und Arbeits­plätze schaffen. Sie pflegen einen scho­nenden Umgang mit den Ressourcen, mit der Land­schaft und mit der Natur. Und: Die Ziege­leien inve­stieren in die Berufs­bil­dung und fördern die Inno­va­tion am Werk­platz Schweiz. Kurzum: Sie sind gut für unser Land. Mehr erfährst Du im aktu­ellen Fokus­thema «Gut für die Schweiz» ➡️ Link «Fokus» in der Bio

***

Quiconque souhaite construire un bâti­ment durable doit prêter attention🧐au choix des maté­riaux. Ils doivent à la fois remplir des critères fonc­tion­nels et répondre aux exigences écono­mi­ques, sociales et envi­ron­ne­men­tales. Les fabri­cants suisses de produits en terre cuite pren­nent en compte ces aspects: ils créent de la valeur et des emplois au niveau régional, utili­sent les ressources d’une manière respec­tueuse de l’environnement et encou­r­agent l’innovation de la place indu­stri­elle suisse. En bref: ils sont bons pour notre pays. Pour en savoir plus, consultez le thème spécial «Bon pour la Suisse». ➡️ Lien «Fokus» dans la bio.

#Swiss­made #Inspi­ra­tion #Tonbau­stoffe #Fach­in­for­ma­tion

Schon gewusst?🧐 Industriekeramikerinnen und Industriekeramiker EFZ mischen und formen keramische Massen, die u.a. aus Lehm und Ton bestehen. Sie richten Maschinen ein, um die Ergebnisse zu brennen und zu bearbeiten. Mit ihren Fähigkeiten steuern und prüfen sie den gesamten Herstellungsprozess. Sie schaffen anspruchsvolle Keramikprodukte für Bau und Technik: im Bereich Feinkeramik zum Beispiel hochwertige Sanitärobjekte.

Ziegelindustrie Schweiz ist nationaler Trägerverein der Ausbildung, die drei Jahre dauert und mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis EFZ🇨🇭 abschliesst. Unsere Mitgliederfirmen sind Ausbildungsbetriebe: Sie beweisen damit nicht nur unternehmerisches, sondern auch gesellschaftliches Engagement. Denn in Ausbildung zu investieren, das heisst, in die Zukunft investieren. Mehr Informationen gibt’s regelmässig hier auf diesem Kanal und auf unserer Website (Link in der Bio).

#Industriekeramikschweiz #Feinkeramik #Industriekeramiker #Ziegelindustrie #Kleinstberufe #Berufsbildung

Schon gewusst?🧐 Indu­strie­ke­ra­mi­ke­rinnen und Indu­strie­ke­ra­miker EFZ mischen und formen kera­mi­sche Massen, die u.a. aus Lehm und Ton bestehen. Sie richten Maschinen ein, um die Ergeb­nisse zu brennen und zu bear­beiten. Mit ihren Fähig­keiten steuern und prüfen sie den gesamten Herstel­lungs­pro­zess. Sie schaffen anspruchs­volle Kera­mik­pro­dukte für Bau und Technik: im Bereich Fein­ke­ramik zum Beispiel hoch­wer­tige Sani­tär­ob­jekte.

Ziegel­industrie Schweiz ist natio­naler Träger­verein der Ausbil­dung, die drei Jahre dauert und mit eidge­nös­si­schem Fähig­keits­zeugnis EFZ🇨🇭 abschliesst. Unsere Mitglie­der­firmen sind Ausbil­dungs­be­triebe: Sie beweisen damit nicht nur unter­neh­me­ri­sches, sondern auch gesell­schaft­li­ches Enga­ge­ment. Denn in Ausbil­dung zu inve­stieren, das heisst, in die Zukunft inve­stieren. Mehr Infor­ma­tionen gibt’s regel­mässig hier auf diesem Kanal und auf unserer Website (Link in der Bio).

#Indu­strie­ke­ra­mik­schweiz #Fein­ke­ramik #Indu­strie­ke­ra­miker #Ziegel­industrie #Kleinst­be­rufe #Berufs­bil­dung

Tonbaustoffe überzeugen nicht nur in einer Disziplin. Als wahre «Zehnkämpfer» kombinieren sie die vielfältigen Anforderungen an zeitgemässe Architektur: Von der Natürlichkeit des Baustoffes über seine gute Planbarkeit bis hin zu Wohnlichkeit und Ästhetik des fertigen Bauwerks🏠. Du willst mehr erfahren? Details und Fachinformationen zum Download findest Du auf unserer Webseite im Bereich Baustoff Ton: ➡️Link in der Bio.

***

Les avantages des matériaux de construction en argile ne relèvent pas que d’une seule discipline. Tel un décathlonien, ils combinent les exigences imposées à l’architecture contemporaine dans diverses disciplines: caractère naturel du matériau, simplicité de planification, confort et esthétique du bâtiment final🏠. Envie d’en savoir plus? Tous les détails sur notre site web ➡️ voir la liste des liens (bio) // Baustoff Ton.

#Inspiration #Fachinformation #BaustoffTon #Nachhaltigkeit #Ziegelfacts

Tonbau­stoffe über­zeugen nicht nur in einer Diszi­plin. Als wahre «Zehn­kämpfer» kombi­nieren sie die viel­fäl­tigen Anfor­de­rungen an zeit­ge­mässe Archi­tektur: Von der Natür­lich­keit des Baustoffes über seine gute Plan­bar­keit bis hin zu Wohn­lich­keit und Ästhetik des fertigen Bauwerks🏠. Du willst mehr erfahren? Details und Fach­in­for­ma­tionen zum Down­load findest Du auf unserer Webseite im Bereich Baustoff Ton: ➡️Link in der Bio.

***

Les avan­tages des maté­riaux de cons­truc­tion en argile ne relè­vent pas que d’une seule disci­pline. Tel un déca­th­lo­nien, ils combi­nent les exigences impo­sées à l’architecture contem­po­raine dans diverses disci­plines: carac­tère naturel du maté­riau, simpli­cité de plani­fi­ca­tion, confort et esthé­tique du bâti­ment final🏠. Envie d’en savoir plus? Tous les détails sur notre site web ➡️ voir la liste des liens (bio) // Baustoff Ton.

#Inspi­ra­tion #Fach­in­for­ma­tion #BaustoffTon #Nach­hal­tig­keit #Ziegel­facts

Wir lieben tolle Bauwerke aus dem Naturstoff Ton! 💘 Diesmal geht’s nach Wetzikon (ZH). Das Neubauquartier Lindenhof ist ein Projekt, das nicht nur Gebäude, sondern auch Generationen verbindet. Eine integrale Rolle spielt dabei das architektonische Element Klinker. Die Fachzeitschrift Hochparterre berichtet in der Aprilausgabe von "Werkplatz" über dieses spannende Projekt unserer Mitgliederfirma AGZ Ziegeleien AG. Den Link zum Artikel findest Du in der ➡️ Bio.

***

Les superbes constructions réalisées en argile, on adore! 💘 Cette fois-ci, nous nous rendons à Wetzikon (ZH). Le nouveau quartier du Lindenhof est un projet qui rassemble non seulement des bâtiments mais aussi des générations. En sa qualité d’élément architectural, la brique joue un rôle structurant dans le cadre de ce projet. La rubrique «Werkplatz» du numéro d’avril de Hochparterre consacre un article à ce projet passionnant de notre entreprise membre AGZ Ziegeleien AG. Vous trouverez le lien vers l’article (en allemand) dans la ➡️ bio.

#Inspiration #Nachhaltigkeit #TonmachtCharakter #BaustoffTon #ZiegelFacts #BaustoffTon #TerreCaractere

Photo: Rene Dürr

Wir lieben tolle Bauwerke aus dem Natur­stoff Ton! 💘 Diesmal geht’s nach Wetzikon (ZH). Das Neubau­quar­tier Lindenhof ist ein Projekt, das nicht nur Gebäude, sondern auch Gene­ra­tionen verbindet. Eine inte­grale Rolle spielt dabei das archi­tek­to­ni­sche Element Klinker. Die Fach­zeit­schrift Hoch­par­terre berichtet in der April­aus­gabe von «Werk­platz» über dieses span­nende Projekt unserer Mitglie­der­firma AGZ Ziege­leien AG. Den Link zum Artikel findest Du in der ➡️ Bio.

***

Les superbes cons­truc­tions réali­sées en argile, on adore! 💘 Cette fois-ci, nous nous rendons à Wetzikon (ZH). Le nouveau quar­tier du Lindenhof est un projet qui rassemble non seule­ment des bâti­ments mais aussi des géné­ra­tions. En sa qualité d’élément archi­tec­tural, la brique joue un rôle struc­tu­rant dans le cadre de ce projet. La rubrique «Werk­platz» du numéro d’avril de Hoch­par­terre consacre un article à ce projet passi­on­nant de notre entre­prise membre AGZ Ziege­leien AG. Vous trou­verez le lien vers l’article (en alle­mand) dans la ➡️ bio.

#Inspi­ra­tion #Nach­hal­tig­keit #Tonmacht­Cha­rakter #BaustoffTon #Ziegel­Facts #BaustoffTon #Terre­Ca­rac­tere

Photo: Rene Dürr

Taten statt Worte. 👍 Die Mitgliederfirmen von Ziegelindustrie Schweiz sind unterwegs zu «Netto-Null 2050». In Zusammenarbeit mit der Energieagentur der Wirtschaft (EnAW) entwickeln die Firmen derzeit individuelle Roadmaps, um die Dekarbonisierung vorausschauend zu planen. Das Ziel von «Netto-Null-Emissionen» ist für unsere Mitgliederfirmen anspruchsvoll: handelt es sich doch um mittelständische KMUs, die ein hohes unternehmerisches Risiko tragen. Zudem braucht es fürs Gelingen zwingende Voraussetzungen, die nicht in ihrer Hand liegen. Es sind dies technische Innovationen und stimmige Rahmenbedingungen des Werkplatzes Schweiz. Nichtsdestotrotz arbeiten unsere Mitgliederfirmen mit Hochdruck an der Dekarbonisierung ihrer Produktion. Für das Bauen mit Ton von heute und morgen. Mehr erfährst Du auf unserer Website unter "Klimaschutz" (Link in der Bio) oder hier auf diesem Kanal.

....

Plus que des paroles, des actes. Les entreprises membres de l’association Industrie suisse de la terre cuite visent à atteindre l’objectif «zéro émission nette d’ici 2050». Avec le soutien de l’Agence de l’énergie pour l’économie (AEnEC), des feuilles de route individuelles sont en cours d’élaboration dans les entreprises afin de planifier la décarbonisation de manière anticipée. L’objectif «zéro émission nette» est exigeant pour toutes nos entreprises membres puisque ce sont des PME qui supportent un risque entrepreneurial élevé. Outre l’engagement de nos entreprises membres, la réussite dépend de conditions impératives qui ne relèvent pas du champ d’action de nos membres. Il s’agit d’innovations techniques et de conditions-cadres cohérentes pour la place industrielle suisse. Pour en savoir plus sur ce thème, consultez régulièrement notre chaîne ou notre site Internet, rubrique "protection du climat" ("Klimaschutz") (lien dans la bio).

#Nettonull #CO2reduktion #Ziegelindustrie #Klimaschutz #Nachhaltigkeit #TatenstattWorte

Taten statt Worte. 👍 Die Mitglie­der­firmen von Ziegel­industrie Schweiz sind unter­wegs zu «Netto-Null 2050». In Zusam­men­ar­beit mit der Ener­gie­agentur der Wirt­schaft (EnAW) entwickeln die Firmen derzeit indi­vi­du­elle Road­maps, um die Dekar­bo­ni­sie­rung voraus­schauend zu planen. Das Ziel von «Netto-Null-Emissionen» ist für unsere Mitglie­der­firmen anspruchs­voll: handelt es sich doch um mittel­stän­di­sche KMUs, die ein hohes unter­neh­me­ri­sches Risiko tragen. Zudem braucht es fürs Gelingen zwin­gende Voraus­set­zungen, die nicht in ihrer Hand liegen. Es sind dies tech­ni­sche Inno­va­tionen und stim­mige Rahmen­be­din­gungen des Werk­platzes Schweiz. Nichts­de­sto­trotz arbeiten unsere Mitglie­der­firmen mit Hoch­druck an der Dekar­bo­ni­sie­rung ihrer Produk­tion. Für das Bauen mit Ton von heute und morgen. Mehr erfährst Du auf unserer Website unter «Klima­schutz» (Link in der Bio) oder hier auf diesem Kanal.

.…

Plus que des paroles, des actes. Les entre­prises membres de l’association Indu­strie suisse de la terre cuite visent à atteindre l’objectif «zéro émis­sion nette d’ici 2050». Avec le soutien de l’Agence de l’énergie pour l’économie (AEnEC), des feuilles de route indi­vi­du­elles sont en cours d’élaboration dans les entre­prises afin de plani­fier la décar­bo­ni­sa­tion de manière anti­cipée. L’objectif «zéro émis­sion nette» est exigeant pour toutes nos entre­prises membres puisque ce sont des PME qui supportent un risque entre­pre­neu­rial élevé. Outre l’engagement de nos entre­prises membres, la réus­site dépend de condi­tions impé­ra­tives qui ne relè­vent pas du champ d’action de nos membres. Il s’agit d’innovations tech­ni­ques et de conditions-cadres cohé­rentes pour la place indu­stri­elle suisse. Pour en savoir plus sur ce thème, consultez régu­liè­re­ment notre chaîne ou notre site Internet, rubrique «protec­tion du climat» («Klima­schutz») (lien dans la bio).

#Netto­null #CO2reduktion #Ziegel­industrie #Klima­schutz #Nach­hal­tig­keit #Taten­statt­Worte

Ein Update aus der Forschung! Das von uns geförderte, hochschulübergreifende Forschungsteam Structural Masonry Group 🧱 unter Leitung von Dr. Marius Weber bereitet sich mit Hochdruck auf die Mauerwerksprüfungen mit dem Large Universal Shell Element Tester (LUSET) vor. Das Team führt derzeit diverse Vorexperimente durch, um neue Daten und Erfahrungen für die Hauptversuche zu sammeln, die bald stattfinden werden. 👍 Wir halten Dich auf dem Laufenden ... stay tuned!

***

Nouveautés du domaine de la recherche! Sous la houlette de Marius Weber, l’équipe de recherche interuniversitaire Structural Masonry Group, dont nous sommes les initiateurs, continue à se préparer sous haute pression aux essais de maçonnerie avec le "Large Universal Shell Element Tester" (LUSET). L’équipe mène actuellement diverses expériences préliminaires afin de recueillir de nouvelles données et expériences en vue des essais principaux qui auront bientôt lieu. Vous trouverez les dernières informations ici sur notre chaîne. Restez à l’écoute!

#BaustoffTon #ethzurich_foundation #ethzurich #hslu_luzern #Ziegelindustrie #StructuralMasonryGroup #Research #Masonry

Ein Update aus der Forschung! Das von uns geför­derte, hoch­schul­über­grei­fende Forschungs­team Struc­tural Masonry Group 🧱 unter Leitung von Dr. Marius Weber bereitet sich mit Hoch­druck auf die Mauer­werks­prü­fungen mit dem Large Universal Shell Element Tester (LUSET) vor. Das Team führt derzeit diverse Vorex­pe­ri­mente durch, um neue Daten und Erfah­rungen für die Haupt­ver­suche zu sammeln, die bald statt­finden werden. 👍 Wir halten Dich auf dem Laufenden … stay tuned!

***

Nouveautés du domaine de la recherche! Sous la houlette de Marius Weber, l’équipe de recherche inter­uni­ver­si­taire Struc­tural Masonry Group, dont nous sommes les initia­teurs, continue à se préparer sous haute pres­sion aux essais de maçon­nerie avec le «Large Universal Shell Element Tester» (LUSET). L’équipe mène actu­el­le­ment diverses expé­ri­ences préli­mi­n­aires afin de recu­eillir de nouvelles données et expé­ri­ences en vue des essais prin­ci­paux qui auront bientôt lieu. Vous trou­verez les dernières infor­ma­tions ici sur notre chaîne. Restez à l’écoute!

#BaustoffTon #ethzurich_foundation #ethzu­rich #hslu_luzern #Ziegel­industrie #Struc­tur­al­Ma­son­ry­Group #Rese­arch #Masonry

Wir lieben tolle Bauwerke aus dem Naturstoff Ton! 💘 Diesmal schauen wir in den hohen Norden. Im dänischen Aarhus - an der stürmischen Ostküste der Halbinsel Jütland - hat Backsteinarchitektur robuste Tradition. Die Wohnüberbauung Søhesten besteht aus acht rhythmisch gestaffelten Baukörpern mit 140 Wohnungen. Die lebendige Fassadenstruktur aus keramischen Fassadenplatten greift das Spiel der über die Fassade verstreut wirkenden Balkone auf. Zusammen mit der natürlichen Haptik des Materials vermittelt sie angenehme Wohnqualität, ist langlebig und wartungsarm. ➡️ Dieses und andere spannende Projekte findest Du online bei Zürcher Ziegeleien: @zuercherziegeleien.

***

Les superbes constructions réalisées en argile, on adore! 💘 Cette fois-ci, nous tournons nos regards vers le grand nord. Dans la ville danoise d’Aarhus, située sur la tumultueuse côte est de la péninsule du Jutland, l’architecture en briques est solidement ancrée dans la tradition. L’ensemble résidentiel Søhesten se compose de huit bâtiments échelonnés rythmiquement regroupant 140 appartements. La structure vivante des surfaces des panneaux de façade en céramique reprend l’aspect ludique des balcons éparpillés sur la façade. Associée au toucher naturel du matériau, elle confère une qualité de vie agréable, est durable et nécessite peu d’entretien. ➡️ Vous trouverez plus d’informations sur le projet en ligne auprès de notre membre Zürcher Ziegeleien: @zuercherziegeleien

#Fassadenziegel #Robust #TonmachtCharakter #BaustoffTon #ZiegelFacts #TerreCaractere

Architektur: Cubo Arkitekter / Photo: Helene Høyer Mikkelsen

Wir lieben tolle Bauwerke aus dem Natur­stoff Ton! 💘 Diesmal schauen wir in den hohen Norden. Im däni­schen Aarhus – an der stür­mi­schen Ostküste der Halb­insel Jütland – hat Back­stein­ar­chi­tektur robuste Tradi­tion. Die Wohn­über­bauung Søhe­sten besteht aus acht rhyth­misch gestaf­felten Baukör­pern mit 140 Wohnungen. Die leben­dige Fassa­den­struktur aus kera­mi­schen Fassa­den­platten greift das Spiel der über die Fassade verstreut wirkenden Balkone auf. Zusammen mit der natür­li­chen Haptik des Mate­rials vermit­telt sie ange­nehme Wohn­qua­lität, ist lang­lebig und wartungsarm. ➡️ Dieses und andere span­nende Projekte findest Du online bei Zürcher Ziege­leien: @zuercherziegeleien.

***

Les superbes cons­truc­tions réali­sées en argile, on adore! 💘 Cette fois-ci, nous tour­nons nos regards vers le grand nord. Dans la ville danoise d’Aarhus, située sur la tumul­tueuse côte est de la pénin­sule du Jutland, l’architecture en briques est soli­de­ment ancrée dans la tradi­tion. L’ensemble rési­den­tiel Søhe­sten se compose de huit bâti­ments éche­lonnés ryth­mi­quement regrou­pant 140 appar­te­ments. La struc­ture vivante des surfaces des panneaux de façade en céra­mique reprend l’aspect ludique des balcons épar­pillés sur la façade. Asso­ciée au toucher naturel du maté­riau, elle confère une qualité de vie agréable, est durable et néces­site peu d’entretien. ➡️ Vous trou­verez plus d’informations sur le projet en ligne auprès de notre membre Zürcher Ziege­leien: @zuercherziegeleien

#Fassa­den­ziegel #Robust #Tonmacht­Cha­rakter #BaustoffTon #Ziegel­Facts #Terre­Ca­rac­tere

Archi­tektur: Cubo Arki­tekter / Photo: Helene Høyer Mikkelsen